Sa 09.01.16

Ägypten: Angriff in Hotel in Hurghada


Im Ferienort Hurghada ist es zu einem Angriff auf Touristen gekommen. Foto: reiseknaller/pixabay

Im Ferienort Hurghada ist es zu einem Angriff auf Touristen gekommen. Foto: reiseknaller/pixabay

Im ägyptischen Badeort Hurghada haben gestern Medienberichten zufolge mehrere Bewaffnete das Hotel Bella Vista angegriffen. Nach Angaben des staatlichen ägyptischen Fernsehens wurden dabei drei Touristen verletzt, zwei Österreicher und ein Schwede. Sie hätten nur leichte Verletzungen davon getragen und seien in einem stabilen Zustand.

Die Bewaffneten haben das Hotel angeblich von der Meerseite aus angegriffen und versucht, Touristen in ihre Gewalt zu bringen. Sie sollen eine Fahne der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bei sich gehabt haben. Einer der Angreifer sei getötet worden.

Den zuvorigen Medienberichten widersprechend hat der ägyptische Tourismusminister laut Focus Online gestern Abend betont, es handele sich um einen „bewaffneten Überfall“ auf das Hotel, nicht um einen Terroranschlag.

Das Auswärtige Amt rät Urlaubern, sich in Hurghada umsichtig zu verhalten, auf Ausflüge vorläufig zu verzichten und sich über die Reise- und Sicherheitshinweise sowie die Medien informiert zu halten.

Das Hotel ist unter anderem bei FTI, Alltours und TUI im Programm.  

 

Weitere Nachrichten zu Destinationen

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager