Di 19.01.16

Indien erhöht Marketing-Budget


Farbenfroh und authentisch präsentiert sich Indien derzeit auf der CMT. Foto: aze

Farbenfroh und authentisch präsentiert sich Indien derzeit auf der CMT. Foto: aze

Das CMT-Partnerland Indien möchte auf dem deutschen Markt noch präsenter werden und stellt deutlich mehr Mittel für Marketing-Aktionen zur Verfügung. Dies teilte Roma Singh, Europa-Direktorin von India Tourism, auf der von touristik aktuell veranstalteten ExpiCon im Rahmen der Stuttgarter Reisemesse mit.

„Wir stocken unseren Etat um 50 Prozent auf. Reisebüros, die Unterstützung beim Verkauf oder Werbematerial brauchen, können sich gerne per E-Mail an info(at)india-tourism.com an uns wenden“, so Singh.

Das im November 2014 eingeführte E-Visum für Indien werde von deutschen Reisenden gut angenommen, berichtete Singh weiter. Etwa 28.000 Einreisedokumente seien bereits für Bundesbürger ausgestellt worden. Das E-Visum kostet aktuell 48 Euro und ist in der Regel 72 Stunden nach Beantragung zum Selbstausdruck verfügbar. Die Reise nach Indien muss dann innerhalb von 30 Tagen angetreten werden. Das entsprechende Online-Formular findet sich unter https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html.

Aus Deutschland kamen im Jahr 2014 etwa 239.000 Besucher, international waren es etwa 7.680.000, ein Zuwachs von 10,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dies kann nach Ansicht von Singh gerne so weitergehen. Man setze insbesondere auf Nischenmärkte wie Golf, Wellness, Medizintourismus, Mice und Abenteuerreisen. Auch der Himalaya soll als Destination für Aktivurlauber noch stärker vermarktet werden.

 

Weitere Nachrichten zu Destinationen

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager