Di 16.02.16

Mallorca: Benimmregeln wieder abgeschafft


Das berüchtigte „Eimersaufen“ soll auf Mallorca nach wie vor verboten bleiben. Foto: Rainer Sturm/www.pixelio.de

Das berüchtigte „Eimersaufen“ soll auf Mallorca nach wie vor verboten bleiben. Foto: Rainer Sturm/www.pixelio.de

Die im Jahr 2014 auf Mallorca eingeführten „Benimmregeln“ wurden nach Berichten der „Mallorca Zeitung“ vom Obersten Gericht der Balearen wieder abgeschafft. Die Begründung: Die Stadtverwaltung von Palma, die die Regeln eingeführt hatte, habe dafür nicht die nötige Befugnis gehabt.

Um Party-Exzesse von Touristen einzudämmen und das Image der Urlaubsinsel zu verbessern, waren vor zwei Jahren an der Playa de Palma das öffentliche Urinieren und Spucken, das Tragen von Badebekleidung abseits der Strände sowie das für viele Urlauber legendäre „Eimersaufen“ unter Strafe gestellt worden. Auch aggressives Betteln und Prostitution sollten mithilfe der neuen Regeln verhindert werden.

Nun ist erst mal wieder alles beim Alten. Mit einer Ausnahme: Das Trinken aus Eimern bleibt nach wie vor verboten.

 

Weitere Nachrichten zu Destinationen

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager