Fr 11.03.16

Südafrika: Der Preis ist nice


Theresa Bay-Müller (links) und Sthembiso Dlamini von South African Tourism freuen sich über die gute Resonanz auf den Film „Der geilste Tag“. Foto: sl

Theresa Bay-Müller (links) und Sthembiso Dlamini von South African Tourism freuen sich über die gute Resonanz auf den Film „Der geilste Tag“. Foto: sl

Die Tourismuswerber von Südafrika haben sich für für ihre neue Marketing-Kampagne ein echtes Schwergewicht gesichert: Ex-Moderator Harry Wijnvoord wird künftig in Deutschland für das Land am Kap im Fernsehen und im  Radio werben. Der Hintergrund: Südafrika ist aufgrund des günstigen Wechselkurses von Rand zum Euro zur Zeit so günstig wie nie – da bot sich nach Ansicht von Sthembiso Dlamini, COO von South African Tourism, der Spruch „The Price is nice“ samt dazugehöriger RTL-Ikone geradezu an.

Neben Wijnvoord sind auch die Schauspieler Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz in Sachen Südafrika-Werbung unterwegs. Die beiden sind die Hauptdarsteller des Kinofilms „Der geilste Tag“. Dieser spielt in Südafrika und soll möglichst vielen Menschen Lust auf einen Urlaub am Kap machen. Schweighöfer und Fitz sind daher zusätzlich zu ihrer Film-Promotour auch auf sämtlichen Social-Media-Kanälen für Südafrika präsent.

Gutes Marketing kann das Land gerade sehr gut gebrauchen, denn die Zahlen für 2015 waren schlecht: Aus dem deutschen Markt wurden 6,5 Prozent weniger Gäste registriert als 2014, international gab es ein Minus von 6,8 Prozent. „Die Ebola-Delle“, nennt Dlamini einen wichtigen Grund für den Rückgang. „Die Leute haben Ebola und Afrika gehört und sind nicht mehr gekommen. Zum Glück tun sie das jetzt, dieses Jahr läuft bisher hervorragend an.“

Noch mehr Besucher erhofft man sich nach der TUI-Erleben-Tour, wenn im April 120 Reiseverkäufer nach Südafrika reisen. Auch mit Gebeco wird es einen Famtrip geben. Für Expedienten wurde zudem eine geschlossene Facebook-Gruppe zum Ideen- und Erfahrungsaustausch gegründet, weiterhin sollen einige Roadshows stattfinden. Auch das Specialist Program wurde überarbeitet.

Was die komplizierten Einreisebestimmungen für Kinder betrifft, gibt es vorerst nichts Neues. „Da haben wir in der Kommunikation einen Fehler gemacht“, gibt Dlamini zu. „Die Regelung hat ihren Sinn, war aber nicht so klar formuliert, dass sie jeder auf Anhieb verstehen konnte. Das werden wir verbessern.“

 

Weitere Nachrichten zu Destinationen

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager