Do 15.03.18

Mauritius hängt die Malediven ab


Mauritius ist die neue Nummer eins im Indischen Ozean. Foto: MTPA

Mauritius ist die neue Nummer eins im Indischen Ozean. Foto: MTPA

Mauritius hat die Malediven in der Gunst der deutschen Urlauber überholt. Knapp 119.000 Bundesbürger (14,5 Prozent mehr als im Vorjahr) reisten 2017 nach Mauritius, womit die Insel nun die neue Nummer eins im Indischen Ozean ist. Auf die Malediven kamen im vergangenen Jahr etwas mehr als 112.000 Besucher aus Deutschland, ein Wachstum von fünf Prozent.

Zufrieden sind die Tourismuswerber beider Länder. „Wir erwarten, dass auch 2018 ein sehr gutes Malediven-Jahr werden wird“, sagt Ralf Stüdemann von der Agentur Kaus Media Services, die die Inselgruppe auf dem deutschen Markt vertritt. Lediglich Anfang Februar habe es eine kleine Buchungsdelle gegeben, als die Regierung nach Protesten der Opposition den Notstand auf Male ausgerufen hatte. „Die Deutschen sind jedoch aufgeklärte Reisende, die genau wissen, dass von den Demonstrationen auf den Urlaubsinseln nichts zu merken ist“, so Stüdemann weiter.

Nach Mauritius kommen neben den Honeymoonern vor allem aktive Urlauber. Besonders hoch im Kurs steht Golf, sind doch bei vielen Hotels die Greenfees bereits inkludiert. Das Jahr 2018 steht auf Mauritius ganz im Zeichen der
50-jährigen Unabhängigkeit von Großbritannien, die im ganzen Land gefeiert wird.

Für Reisebüros organisiert die Münchner Agentur Aviareps mindestens eine Inforeise und eine Roadshow pro Jahr. Neu für den Vertrieb zuständig ist Tanja Eiselt, die selbst neun Jahre lang im Reisebüro gearbeitet hat.

 

Weitere Nachrichten zu Destinationen

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager