Di 22.03.16

Bieterrennen um Starwood


Marriott will Mitbewerber Starwood unbedingt übernehmen. Nachdem bekanntgeworden wurde, dass der chinesische Versicherer Anbang mehr als Marriott für die Starwood Hotels & Resorts geboten hat, hat nun auch Marriott ein erhöhtes Angebot abgegeben. Die Amerikaner wollen 13,6 Milliarden US-Dollar für Starwood zahlen.

Durch den Zusammenschluss der drittgrößten Hotelkette, Marriott, mit der siebtgrößten Kette würe mit über 5.500 Häusern in 100 Ländern die größte Hotelkette weltweit entstehen und die Intercontinental Hotels Group (IHG) auf Platz zwei verwiesen. Insgesamt verfügt die neue Kette, sollte sie so dann tatsächlich zustandekommen, über 30 verschiedene Marken und verbindet laut Marriott die eigenen Stärken im Luxus-, Resort- und Kongressbereich mit Starwoods Lifestyle-Marken.  

 

Weitere Nachrichten zu Hotels

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager