Do 19.10.17

FTI: 2018 mit Vollcharter nach Bodrum


FTI will viele Urlauber nach Bodrum bringen. Foto: pompi/pixabay

FTI will viele Urlauber nach Bodrum bringen. Foto: pompi/pixabay

FTI hat das Mittelmeer fest im Blick. Dort wird das neue Sommer- und Jahresprogramm stark ausgebaut. Besonders in der Türkei hat Geschäftsführer Dietmar Gunz Großes vor: Reisten im soeben ablaufenden Geschäftsjahr schon rund 860.000 Kunden mit FTI an die türkische Riviera und Ägäis, soll im nächsten Jahr die Grenze von einer Million Türkei-Urlaubern geknackt werden.

Von einer „großangelegten Flugoffensive“ ist die Rede, aufgelegt wurden alleine 161 wöchentliche Flüge an die Ägäis. Ab 17 deutschen und 12 weiteren europäischen Städten wird es exklusive Verbindungen mit der Airline Tailwind geben.

Auch an der türkischen Riviera haben Kunden künftig eine größere Auswahl: Aufgestockt wurde dort um 30 Häuser, die meisten davon im Fünf-Sterne-Segment.

In die Emirate legt FTI von November 2017 bis Oktober 2018 ebenfalls einen neuen Vollcharter auf. Ab sieben Flughäfen in Deutschland geht es mit Condor zum neuen Airport Dubai World Central im Süden der Stadt.

Neu im 304 Seiten umfassenden Orient-Katalog sind unter anderem das Fünf-Sterne-Resort W Dubai The Palm und das Familien-Resort The Village at The Cove Rotana in Ras Al Khaimah. Der Libanon ist mit sieben Hotels in der Hauptstadt Beirut nach längerer Pause in das FTI-Portfolio zurückgekehrt.

In Ägypten möchten die Münchner ihre Marktführerschaft weiter ausbauen. Insgesamt 132 Flüge pro Woche wird es im Sommer 2018 dorthin geben. Kunden, die nach Marokko reisen wollen, gelangen unter anderem ab sieben deutschen Städten per Vollcharter nach Agadir. Von dort aus sind auch Kombipakete mit Marrakesch möglich. Stark ausgebaut wurde das Flugangebot auch nach Malta (das im kommenden Jahr mit Valletta die Europäische Kulturhauptstadt stellt) und Montenegro.

Auf der Fernstrecke gibt es für FTI-Kunden insbesondere in Nordamerika eine deutlich größere Auswahl in den Katalogen. Ein besonderer Fokus liegt auf Texas, hier können Kunden nun auch Aufenthalte auf einer Ranch buchen.

„Für Kanada erwarten wir einen anhaltenden Boom“, so Geschäftsführer Ralph Schiller, „wir empfehlen eine frühzeitige Buchung.“ Gleiches gilt für die ebenfalls stark nachgefragten Länder Australien und Neuseeland.

Insgesamt präsentiert FTI das Angebot für die nächste Saison in 33 Sommer- und Jahreskatalogen, darunter die lifestylig aufgemachten Magaloge Malta und El Gouna. Bei den Preisen gibt es keine nennenswerten Veränderungen. „Lediglich in den stark nachgefragten Zielgebieten werden die Preise moderat ansteigen“, so Schiller. Ausgleichen könne man dies wie immer durch zahlreiche Frühbucherrabatte.

In der abgelaufenen Saison konnte FTI beim Umsatz um 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr zulegen und zum 35. Firmenjubiläum einen Gesamtumsatz von rund drei Milliarden Euro erzielen.

Auch der kommende Winter ist nach Aussage von Schiller bereits gut angelaufen. „Besonders die Klassiker Türkei und Ägypten werden gut nachgefragt.“

 

Weitere Nachrichten zu Veranstalter

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager