Mo 20.11.17

Mallorca-Sommer: Stärker als gedacht


Mallorca, im Bild Cala Figuera, lief im Sommer besser als zunächst erwartet.<br>Foto: Alltours

Mallorca, im Bild Cala Figuera, lief im Sommer besser als zunächst erwartet.
Foto: Alltours

Die Furcht vieler Veranstalter vor einem rückläufigen Mallorca-Geschäft im vergangenen Sommer war offenbar unbegründet: Bis auf TUI melden sämtliche großen Anbieter ein stabiles bis leicht gestiegenes Geschäft für das wichtigste Urlaubsziel der Deutschen im Ausland.

Die zunächst skeptischen Erwartungen hatten vor allem mit den deutlich gestiegenen Preisen auf Mallorca zu tun. Unter anderem hatte Alltours-Gründer Willi Verhuven das Vorgehen jener Hoteliers scharf gerügt, die ihre Preise um mehr als zehn Prozent angehoben hatten, ohne den Kunden auch nur einen einzigen Mehrwert zu bieten.

Das Ergebnis waren zum Teil spätere Buchungseingänge, aber am Ende eben doch ein Plus. Dieses lag etwa bei DER Touristik „trotz Preiserhöhungen und Bettensteuer im einstelligen Bereich“. Auch FTI konnte den Mallorca-Sommer trotz eines „etwas schwachen“ Starts bei den Gästezahlen mit einem Plus im „einstelligen Bereich“ abschließen.

Gleiches gilt für Alltours, während die Zahlen bei Thomas Cook nach Aussage von Produktchef Gunter Buseck „nach einem deutlichen Zuwachs im Jahr 2016“ im vergangenen Sommer stabil blieben.

Insgesamt reisten im ersten Halbjahr 2017 etwas mehr als zwei Millionen Deutsche auf die Balearen. Dies entsprach einem Plus von 8,5 Prozent. Für das gesamte Jahr ist mit mehr als vier Millionen deutschen Balearen-Urlaubern zu rechnen.

 

Weitere Nachrichten zu Veranstalter

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager