Di 13.02.18

TUI Deutschland: Sechs Prozent Plus im Quartal


Hält an seinen Wachstumsplänen fest: TUI-Vorstandsvorsitzender Fritz Joussen. Foto: TUI

Hält an seinen Wachstumsplänen fest: TUI-Vorstandsvorsitzender Fritz Joussen. Foto: TUI

Der Reisekonzern TUI ist gut ins Geschäftsjahr 2017/2018 gestartet. Im ersten Quartal (1. Oktober bis 31. Dezember 2017) konnte die TUI Group den Umsatz auf Basis konstanter Wechselkurse um 9,1 Prozent auf 3,58 Milliarden Euro erhöhen.

Besonders erfolgreich war einmal mehr das Segment Hotels & Resorts, in dem das operative Ergebnis nahezu verdoppelt werden konnte. Der Bereich habe unter anderem von einer insgesamt höheren durchschnittlichen Auslastung der Hotels und gesteigerten Raten profitiert, berichtet Vorstandsvorsitzender Fritz Joussen. Zudem sei das Portfolio angepasst und durch den Verkauf von drei Riu-Häusern gestrafft worden.

Im ersten Quartal wurden fünf neue Häuser der TUI Hotels & Resorts eröffnet: ein Riu-Hotel in Mexiko, je ein Robinson Club auf den Malediven und in Thailand sowie zwei Blue Diamond Hotels in der Dominikanischen Republik. Zudem wurden zwei Hotels in Tunesien eröffnet, die nicht zu den Kernmarken gehören.

Auch im Segment Kreuzfahrten wurde der Wachstumskurs fortgesetzt. Das bereinigte Ergebnis (Ebita) stieg um 33,5 Prozent auf 37,5 Millionen Euro. Die durchschnittliche Rate pro Passagier und Tag lag bei TUI Cruises bei 149 Euro (Vorjahr 143 Euro). Bei Hapag-Lloyd Cruises betrug sie 533 Euro (Vorjahr 549 Euro). Die Auslastung ging bei TUI Cruises von 99,5 Prozent leicht auf 98,9 Prozent zurück. Bei Hapag-Lloyd Cruises stieg sie von 71,3 Prozent auf 75,5 Prozent.

Erst gestern hatte TUI einen Neubau für die Mein-Schiff-Flotte bekannt gegeben (siehe hier). Im Mai 2018 wird die neue Mein Schiff 1 in Dienst gestellt.

Die Region Zentral mit Deutschland, Österreich, Schweiz und Polen verbuchte einen Anstieg der Gästezahlen um 8,2 Prozent auf 1,36 Millionen Urlauber. In Deutschland lag der Zuwachs gebuchter Kunden laut Joussen im ersten Quartal bei sechs Prozent.

Die Buchungslage für den Sommer sei sehr gut und entspreche den Erwartungen, berichtet der TUI-Boss. Die Quellmarktumsätze liegen mit acht, die Buchungen mit sechs Prozent im Plus. Besonders hohe Buchungszuwächse verzeichnen Griechenland, die Türkei und Zypern. Joussen peilt für das gesamte Geschäftsjahr wie bereits in den Vorjahren zehn Prozent Zuwachs beim operativen Ergebnis an.  

 

Weitere Nachrichten zu Veranstalter

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager