Do 03.03.16

Amadeus: Virtuell bezahlen


Amadeus hat eine neue virtuelle Bezahllösung mit dem Namen „B2B Wallet Prepaid“ eingeführt. Sie ist in die Selling Platform integriert und ab sofort in Deutschland und allen EU-Ländern sowie Norwegen verfügbar. Weitere Märkte sind in Planung.

Genutzt werden kann die neue Lösung zur Bezahlung bei Low-Cost-Carriern, Mietwagenanbieter, Hotels und anderen Leistungsträgern. Anders als bei einer virtuellen Kreditkarte wird für den Bezahlvorgang auf ein Prepaid-Konto zugegriffen und der Betrag sofort belastet.

Der Vorteil für Reisebüros: Entweder erhalten sie Cashbacks auf die Umsätze oder sie sparen die Kreditkartengebühr ein, die manche Leistungsträger wie Airlines erheben. Bei jedem Vorgang können die Reisebüros auswählen, welche Option den größeren Vorteil bringt. Bei beiden Varianten wird auf dasselbe Konto zugegriffen – die Nutzer erhalten einen Report, der die einzelnen Zahlungen auflistet.

Weiterhin bietet Amadeus auch als virtuelle Kreditkarte die Travel Agency Card in Kooperation mit Airplus an. Mit welchem Zahlungsdienstleister es bei der B2B Wallet Prepaid zusammenarbeitet, verrät das Unternehmen nicht.

Amadeus ist auf der ITB in Halle 5.1 am Stand 125 b zu finden.

 

Weitere Nachrichten zu Reisevertrieb

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager