Fr 04.03.16

Amadeus: Selling Platform über das Internet


GDS-Anbieter Amadeus führt in den deutschsprachigen Märkten eine Internet-Version der Selling Platform ein. Das neue Buchungs-Tool „Amadeus Selling Platform Connect“ verbinde „die bewährten Funktionen der Amadeus Selling Platform mit den Möglichkeiten und Vorteilen web-basierter Technologien“, so das Unternehmen. Die Einführung in Deutschland soll noch in diesem Jahr mit einem Pilotbetrieb beginnen.

Ein wichtiger Vorteil der Neuentwicklung ist laut Amadeus, dass Reisebüros über ein Benutzerkennwort und Passwort von jedem Ort aus auf die Plattform zugreifen können. Gleichzeitig stünden Software-Updates und neue Funktionen schneller zur Verfügung. Zu den Neuerungen gehört laut Unternehmen etwa die „Productivity Suite“, die anhand von individuell festgelegten Regeln die Buchungsqualität verbessert und besonders Geschäftsreisebüros hilft, ihre Prozesse optimal zu steuern.

Laut Vertriebsleiterin Uta Martens wird Amadeus Germany die Kunden und Partner in Kürze in die Planung für den Wechsel einbeziehen. Momentan werden unter anderem die lokalen Anwendungen der deutschsprachigen Märkte wie Toma im Rahmen eines Großprojekts integriert. Das Upgrade auf die Selling Platform Connect soll bei allen Reisebüro-Kunden bis Ende 2018 abgeschlossen sein.

Im Einsatz ist das neue Tool bereits in 20 Märkten in Afrika, Osteuropa sowie Nord- und Südamerika. Auf der ITB können sich Interessenten am Stand 125 in Halle 5.1 informieren.

 

Weitere Nachrichten zu Reisevertrieb

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager