Mi 19.04.17

DER-Geschäftsreisen: Amex statt FCM


Muss die DER-Geschäftsreisesparte neu aufstellen: Geschäftsführer Christoph Führer. Foto: ck

Muss die DER-Geschäftsreisesparte neu aufstellen: Geschäftsführer Christoph Führer. Foto: ck

Die Geschäftsreisesparte von DER Touristik, FCM Travel Solutions, muss sich neu aufstellen: Im Rahmen der Übernahme des Anbieters Travellink Corporate von E-Dreams Odigeo will der australische Partner FCM nun selbst in den deutschen Markt einsteigen.

Möglich wird dies durch Opodo Corporate, einer Tochter von Travellink. Das Unternehmen wird noch bis Ende dieses Jahres als FCTG Corporate im Markt präsent sein, ab 2018 aber als FCM Travel Solutions in Deutschland auftreten.

DER Touristik muss im Geschäftsreisesegment damit künftig auch mit einem neuen Namen agieren: Von 2018 an läuft das Geschäft unter dem Label DER Business Travel. Zudem ist geplant, künftig mit American Express zu kooperieren. Eine entsprechende Absichtserklärung ist unterzeichnet.

Auch aus Sicht von DER-Manager Christoph Führer ist der neue-alte Markenname DER Business Travel „ein klares Bekenntnis zu unserer organisatorischen, emotionalen und historischen Heimat DER Touristik“. Der Anbieter kehrt damit zu dem Namen zurück, unter dem er bis 2006 tätig war.

DER Touristik verfügt derzeit bundesweit über 55 Business Travel Center. Von American Express erhofft man sich vor allem eine enge Zusammenarbeit auf technischer Ebene.

 

Weitere Nachrichten zu Reisevertrieb

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager