Mo 17.07.17

RTK: Tests für Mailings per E-Mail


Er gibt den Ton an bei RTK: Geschäftsführer Thomas Bösl. Foto: RTK

Er gibt den Ton an bei RTK: Geschäftsführer Thomas Bösl. Foto: RTK

Die Reisebüro-Kooperation RTK will im Herbst mit Tests für E-Mail-Newsletter beginnen. Sie sind Teil des Projekts Vermarktungspartner, mit dem RTK die Kommunikation der Reisebüros mit ihren Kunden deutlich aktiver gestalten möchte.

Bislang konzentriert sich die Zentrale in Zusammenarbeit mit der RTK-Schwester Reiseland auf klassische Mailings. Partner dafür sind unter anderem Alltours, Dertour, FTI, TUI sowie Destinationen wie Südafrika und die Dominikanische Republik.

Die bisherige Zurückhaltung bei E-Mail-Newslettern begründet Geschäftsführer Thomas Bösl mit der Qualität der Kundendaten in vielen Reisebüros. Diese müssten noch besser werden, um die Kunden mit „passgenauen Urlaubsangeboten“ zu versorgen und „am Ende bei den Buchungen hohe Erfolgsquoten zu erzielen.“ Dies schaffe man nicht, wenn der Endverbraucher „mit einer Newsletter-Flut“ überschwemmt werde, so Bösl.

Etwas zurückhaltend ist der RTK-Chef beim Thema Reiseunterlagen. Das Projekt sei bei den Mitgliedsbüros „auf ein positives Feedback“ gestoßen – konkrete Druckzahlen nennt Bösl jedoch nicht. Man teste derzeit „verschiedene Formate, um zu ermitteln, was bei den Reisebüros und vor allem deren Kunden am besten ankommt“.

Partner für die gedruckten Unterlagen ist Infox. Aus technischen Gründen produziert der Logistikdienstleister allerdings keine klassischen Booklets, sondern lose Unterlagen „auf hochwertigem Papier“. Zur Auswahl stehen drei verschiedene Varianten, unter denen Reisebüros frei wählen können.

 

Weitere Nachrichten zu Reisevertrieb

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager