Do 21.09.17

Amondo: Bereit für Quereinsteiger


Geschäftsführer Achim Steinebach (vorne rechts) mit Amondo-Reiseverkäufern bei einem Barcelo-Koch-Event Mitte September. Foto: Tim Dörnemann

Geschäftsführer Achim Steinebach (vorne rechts) mit Amondo-Reiseverkäufern bei einem Barcelo-Koch-Event Mitte September. Foto: Tim Dörnemann

Der Spezialist für mobilen Reisevertrieb Amondo reagiert auf das wachsende Geschäft und hat die Zahl der Mitarbeiter im Service Center erhöht. Zudem hat Charlotte Steinebach, Tochter von Amondo-Chef Achim Steinebach, ein Konzept für einen noch besseren Support der rund 1.000 angeschlossenen Reiseberater eingebracht. Quereinsteiger sollen damit künftig „noch besser an die Hand genommen werden, um als mobiler Reiseberater Fuß zu fassen“, berichtet Achim Steinebach.

Aus seiner Sicht ist Amondo „mittlerweile der einzige mobile Reisevertrieb, der auch Quereinsteigern eine reelle Chance zur Selbstverwirklichung in der Touristik bietet“. Aus diesem Grund setze man weiterhin „auf eine große Bandbreite eigener, kostenfreier Schulungen“.

Darüber hinaus kündigt der Geschäftsführer an, Vermarktungs- und Vertriebsideen künftig schneller in die Tat umzusetzen und die Digitalisierung voranzubringen. „Wir wollen weiter wachsen“, verweist Steinebach auf Zuwächse, die nach seinen Angaben seit Jahren im zweistelligen Bereich liegen. 

Amondo wurde 2003 mit Sitz in Bonn gegründet. Der langjährige Mitgeschäftsführer Gerd Hermann wechselt in diesen Tagen in den Ruhestand.

 

Weitere Nachrichten zu Reisevertrieb

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager