Mo 01.02.16

Sunny Cars warnt vor Mietwagen-Engpässen


Mietwagen auf Mallorca: Dort könnte es im Sommer eng werden, meint der Broker Sunny Cars. Foto: Sunny Cars

Mietwagen auf Mallorca: Dort könnte es im Sommer eng werden, meint der Broker Sunny Cars. Foto: Sunny Cars

Ferienautos könnten nach Einschätzung des Mietwagen-Brokers Sunny Cars in beliebten Sommerurlaubszielen Mangelware werden. Besonders in typischen Mittelmeer-Destinationen sei in diesem Jahr mit „einer Verknappung der Angebote und signifikanten Preissteigerungen“ zu rechnen, warnt Geschäftsführer Thorsten Lehmann. Als Grund nennt er eine Nachfrageverschiebung „in Richtung typischer Mietwagenländer“ wie Spanien.

Die Einschätzung, dass es im Sommer eng werden könnte auf dem Mietwagenmarkt, begründen die Münchner Vermittler mit einem „deutlichen Plus“ bei ihren Vorausbuchungen. So liegt der wichtigste Markt Spanien momentan 32 Prozent über dem Vorjahr, in Irland sind es 40 Prozent und in Italien sogar 51 Prozent. Den höchsten Zuwachs verbucht Sunny Cars derzeit mit 60 Prozent in Portugal.

Entsprechend gut ist der Broker in das touristische Geschäftsjahr gestartet: Laut Geschäftsführer und Inhaber Kai Sannwald wurde zwischen November und Januar ein Buchungsplus in Höhe von 17 Prozent erzielt, der Umsatz legte um 20 Prozent zu. Über das gesamte Jahr gesehen will Sunny Cars ein Wachstum zwischen 15 und 20 Prozent erreichen. Bereits 2015 steigerte das Unternehmen sein Buchungsvolumen um 15 Prozent auf 580.000.

 

Weitere Nachrichten zu Verkehr

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager