Fr 19.02.16

Derschnellzug.de fährt nicht ab 18. März


Der DB-Konkurrent Derschnellzug.de muss den eigentlich für 18. März geplanten Start seiner Fernzugverbindungen erneut verschieben. Ein neuer Termin für die Aufnahme der Strecken zwischen Stuttgart und Hamburg sowie Stuttgart–Aachen stehe aktuell nicht fest, teilte das Unternehmen mit.

Der wichtigste Grund für die Verschiebung ist der Rückzug eines Hauptinvestors, der laut Derschnellzug.de vergangene Woche seine Zusage über 1,25 Millionen Euro zurückgezogen hat. Denn dieses Investment sei an den Betriebsstart im März 2016 gekoppelt gewesen.

Ausschlaggebend für den Rückzug des Investors ist neben Problemen bei der Trassenübergabe der Umstand, dass dem neuen Zugbetreiber nicht genug Wagen zur Verfügung stehen. Grund ist nach Aussagen von Derschnellzug.de, dass der Vermieter einen höheren Eigenbedarf angemeldet hat und bislang nicht klar ist, wann die ursprünglich zugesagte Menge an Wagen zur Verfügung stehen wird.

„Sobald die Trassenübergabe-Probleme gelöst sind und ein neuer Investor gefunden wurde, der mit einer ähnlichen Summe einzusteigen bereit ist, werden wir bekanntgeben, wann der erste Schnellzug zwischen Stuttgart und Hamburg oder Aachen verkehren wird“, heißt es abschließend vom Unternehmen.

Mit anderen Worten: Die Zukunft der neuen Fernzugverbindungen ist mehr als unklar – zumal der Betriebsstart bereits im vergangenen Jahr mehrmals verschoben wurde.

 

Weitere Nachrichten zu Verkehr

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager