Mi 11.01.17

Lufthansa: Internet auf Kurzstrecken


Das Surfen an Bord ist künftig auch auf Kurzstrecken von Eurowings und Austrian möglich. Foto: Lufthansa

Das Surfen an Bord ist künftig auch auf Kurzstrecken von Eurowings und Austrian möglich. Foto: Lufthansa

Lufthansa und Austrian Airlines starten mit der Einführung von Internet-Verbindungen auf Kurz- und Mittelstrecken. Zunächst wird der neue Service auf je fünf Flugzeugen für mehrere Wochen erprobt und kann in dieser Zeit kostenlos genutzt werden. Bis Ende März sollen 20 Lufthansa-Jets dafür umgerüstet sein, bis Mitte 2018 die gesamte Airbus-A320-Flotte mit über 180 Maschinen.

Bei Austrian werden bereits bis April alle 31 Airbus-Jets mit W-Lan ausgestattet. Zudem wird die Technologie bis Mitte 2017 bei Eurowings in 69 Airbus-Flugzeuge eingebaut. Ursprünglich war die Einführung bei Lufthansa bereits für das vergangene Jahr vorgesehen.

Nach Abschluss der Erprobungsphase wird das Flynet-Paket auf Kurz- und Mittelstrecken künftig in drei verschiedenen Service-Paketen angeboten: Für drei Euro pro Flug kann man nur Nachrichtendienste nutzen, für sieben Euro auch ins Internet gehen und für zwölf Euro Inhalte streamen.

 

Weitere Nachrichten zu Verkehr

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager