Mo 20.03.17

Iberia: Low-Cost-Langstrecken ab Barcelona


Barcelona soll nicht der einzige Abflughafen für die neuen Billigflieger bleiben. Foto: IAG

Barcelona soll nicht der einzige Abflughafen für die neuen Billigflieger bleiben. Foto: IAG

Ein neues Low-Cost-Angebot für Langstreckenflüge namens „Level“ geht am 1. Juni an den Start: Die International Airlines Group (IAG), zu der Iberia, British Airways, Aer Lingus und Vueling gehören, stationiert zwei Langstrecken-Jets in Barcelona und bietet zunächst vier Strecken an. Zweimal wöchentlich geht es nach Los Angeles, dreimal nach Oakland. Ab 10. Juni kommen zwei Flüge nach Punta Cana, ab 17. Juni drei nach Buenos Aires hinzu. Von Deutschland aus bringt Vueling Passagiere aus Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart nach Barcelona.

Für die Marke Level fliegen zwei neue Airbus A330-200 mit je 314 Sitzen, davon 21 in der Premium Economy Class. Im günstigsten Tarif sind Bordverpflegung, Sitzplatzreservierung und die Aufgabe von Gepäck nicht inbegriffen. Eingesetzt werden zunächst Crews von Iberia. Das Angebot soll künftig auf weitere europäische Abflughäfen ausgedehnt werden.

Mit den Level-Flügen kontert IAG den Langstrecken-Start von Norwegian in Barcelona: Ab Juni fliegen auch die Skandinavier von dort aus nach Oakland und Los Angeles.

 

Weitere Nachrichten zu Verkehr

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager