Mi 09.08.17

Tunisair: Monastir statt Enfidha


Mit dem Start in den Winter fliegt Tunisair ab fünf deutschen Airports nach Monastir. Foto: Tunisair

Mit dem Start in den Winter fliegt Tunisair ab fünf deutschen Airports nach Monastir. Foto: Tunisair

Nach sechs Jahren Pause fliegt Tunisair ab dem 4. November von Deutschland aus wieder den Flughafen Monastir an. Die Flüge starten jeweils samstags in Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und München. Zudem geht es bereits ab 29. Oktober jeweils sonntags ab Berlin/Schönefeld in das Feriengebiet südlich von Sousse.

Die Flüge nach Monastir ersetzen die Verbindungen zum 80 Kilometer nördlich gelegenen Airport Enfidha. Urlauber nach Hammamet fliegen deshalb künftig am besten wieder nach Tunis, um die Transferzeit möglichst kurz zu halten. Für Urlauber in Sousse bedeutet der Airport Monastir kürzere Transfers in ihr Hotel. 

Eingesetzt werden auf den Strecken nach Monastir Maschinen vom Typ Boeing 737 mit Platz für 126 Passagiere. Die Chancen, dass sie gut gefüllt abheben, sind gut: Nahezu alle Veranstalter berichten von steigenden Buchungseingängen für Tunesien und haben ihre Angebote für den Winter ausgebaut.

 

Weitere Nachrichten zu Verkehr

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager