Do 17.08.17

Air Berlin: Topbonus-Konten eingefroren?


Beim Air-Berlin-Vielfliegerprogramm Topbonus können derzeit offenbar keine Prämienflüge und Upgrades gebucht werden. Wie zahlreiche Nutzer berichten, werden sowohl Online- als auch telefonische Buchungen abgewiesen. Die Airline nahm auf Nachfrage bisher nicht Stellung dazu.

Nach dem Insolvenzantrag von Air Berlin am Dienstag hatten Verbraucherschützer den Vielfliegern dazu geraten, ihre Punkte möglichst bald einzulösen. Sollte die Airline aufgelöst werden, könnten sie verfallen.

Im Falle des Topbonus-Programms ist die rechtliche Lage allerdings kompliziert: Air Berlin hat es Ende 2012 mehrheitlich an Etihad Airways verkauft. Das Vielfliegerprogramm wird seither von einer Tochterfirma betrieben, die Prämienflüge werden mit den jeweiligen Carriern abgerechnet. Ob aber Etihad Airways auch künftig für die Gültigkeit der Topbonus-Punkte einsteht, ist ungeklärt. Das Programm zählt mehr als vier Millionen Mitglieder.

 

Weitere Nachrichten zu Verkehr

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager