Do 21.09.17

Air Berlin: Lufthansa will Langstrecken nicht


Lufthansa-Chef Spohr will von Air Berlin nur Mittelstrecken-Jets übernehmen.<br>Foto: Lufthansa

Lufthansa-Chef Spohr will von Air Berlin nur Mittelstrecken-Jets übernehmen.
Foto: Lufthansa

Die Lufthansa Group hat keine Interesse an einer Übernahme des Langstreckengeschäfts von Air Berlin. Beim Bieterverfahren habe man dafür kein Angebot abgegeben, erklärte Vorstandschef Carsten Spohr laut Presseberichten.

Demnach will die Airline-Gruppe nur maximal 40 Kurz- und Mittelstrecken-Jets von Air Berlin übernehmen – zusätzlich zu den 38 Maschinen, die seit März bereits bei Eurowings und Austrian Airlines im Einsatz sind. „Viel mehr glauben wir kartellrechtlich nicht machen zu können“, sagte Spohr.

Damit wird immer wahrscheinlicher, dass sich für den Langstreckenbetrieb der insolventen Air Berlin kein Käufer findet. Als Interessent käme höchstens noch Condor in Frage. Ob die Cook-Airline ein entsprechendes Angebot abgegeben hat, ist allerdings nicht bekannt.

Condor wie die Lufthansa-Tochter Eurowings wollen im Langstreckenverkehr Kunden von Air Berlin übernehmen. Beide nehmen im Winter Karibik-Strecken ab Düsseldorf auf (siehe hier und hier). Spohr kündigte zudem an, dass Eurowings im Sommer 2018 auch Fernflüge ab Berlin anbieten werde.

Ob Condor über den Winter hinaus Langstrecken in Düsseldorf betreibt, will die Airline noch nicht festlegen. „Die Fortführung hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab“, heißt es.

 

Weitere Nachrichten zu Verkehr

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager