Mi 22.11.17

Lufthansa verlängert Jumbo-Einsatz ab Tegel


Wegen der Kapazitätsengpässe auf der Strecke Berlin–Frankfurt wird Lufthansa noch bis kurz vor Weihnachten mit Jumbo-Jets auf dieser Verbindung fliegen. Mit dem verlängerten Einsatz der Maschinen vom Typ Boeing 747-400 reagiere die Airline auf die nach dem Aus von Air Berlin „stark gestiegene und anhaltend hohe Nachfrage insbesondere auf ihrer ohnehin meistbeflogenen Strecke FRA-TXL“, heißt es. Seit 1. November sind die Großraumflugzeuge auf der innerdeutschen Rennstrecke im Einsatz.

Laut Lufthansa sollen die Jets in den ersten drei Dezemberwochen 28-mal in Tegel landen, wobei die Flugtage jeweils von montags bis donnerstags sind. Die Airline bedient die Route Berlin–Frankfurt insgesamt bis zu 16-mal am Tag.

„Im Interesse unserer Kunden werden wir die B747 auch im Dezember nach Berlin fliegen. Rein betriebswirtschaftlich gesehen rechnet sich diese außergewöhnliche Maßnahme nicht, aber sie schafft in schwierigen Zeiten zusätzliche Kapazitäten auf dieser wichtigen Strecke“, betont Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister.

 

Weitere Nachrichten zu Verkehr

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager