Mi 17.01.18

Eurowings baut Inlandsstrecken stark aus


Eurowings-Jet in München: Die Billig-Airline drückt beim Ausbau der Inlandsstrecken aufs Gas. Foto: Eurowings

Eurowings-Jet in München: Die Billig-Airline drückt beim Ausbau der Inlandsstrecken aufs Gas. Foto: Eurowings

Die Lufthansa-Tochter Eurowings expandiert wie angekündigt auch bei den innerdeutschen Verbindungen deutlich und hat jetzt weitere Ausbaupläne bekannt gegeben. Neue und zusätzliche Verbindungen bietet die Günstig-Airline vor allem von den Flughäfen Düsseldorf und München aus an.

So wird Eurowings die bereits aufgenommenen Strecken zwischen Düsseldorf und München beziehungsweise Stuttgart weiter ausbauen. Deutlich erhöht wird dabei die Frequenz auf der München-Strecke, die seit dieser Woche einmal pro Tag bedient wird: Ab dem 31. Januar kommt ein Abendflug, ab 1. Februar ein täglicher Flug am Morgen und ab 5. Februar eine Nachmittagsverbindung dazu.

Die Strecke Düsseldorf–Stuttgart, die Eurowings von montags bis samstags anbietet, wird ab dem 21. Januar mit einem Sonntagsflug ergänzt. Auch das Strecken-Portfolio am Standort München baut die LH-Airline weiter aus: Ab Ende März wird die Verbindung zwischen der bayerischen Landeshauptstadt und Hamburg sieben Mal pro Woche bedient.

Darüber hinaus will Eurowings die Fernstrecke in diesem Jahr stark erweitern, wofür in Düsseldorf unter anderem drei zusätzliche Langstrecken-Jets für Flüge nach Amerika, Afrika und in die Karibik stationiert werden. Von der Basis München aus bietet Eurowings ab Sommer erstmals Langstrecken an.

 

Weitere Nachrichten zu Verkehr

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager