Indonesien

Mo 28.11.16
Indonesien
Indonesien: In den Klauen des Dämons

Großer Andrang am Borobudur-Tempel
Ein Handwerker fertigt Figuren für das traditionelle Schattentheater. Ganz Yogyakarta sichert sein Glück durch Rituale. Hier eine Statue am Fuß anfassen, dort die Stirn des Elefantengottes streicheln und auf dem riesigen Platz vor dem Sultanspalast mit geschlossenen Augen zwei Bäume passieren. Noch heute besänftigt Indonesiens einziger regierender Sultan, Hamengku... mehr

Mi 18.11.15
Indonesien
Sumba: Blut und Spiele

Blut, überall Blut. Es färbt den Sand des sonst staubtrockenen Bodens zu rotem Schlamm. Barfuß waten die Männer darin. Viel mehr ist nicht mehr zu sehen vom Schlachttag in Waihola. Die zwei Büffel haben sie inzwischen längst direkt auf dem Dorfplatz zerlegt, der Festplatz, Versammlungsort und... mehr

Fr 28.11.14
Indonesien
Urlaub für die Ohren

Morgen müssen sie Ruhe geben, so wie alle auf der Insel. Doch am Abend vor dem „Tag der Stille“, geben die Musiker der Gamelanorchester noch einmal Vollgas. Sie schlagen voll Inbrunst auf ihre Gongs, Trommeln und Glockenspiele. Für ungeübte Touristenohren klingt das, als fielen Töpfe, Pfannen und... mehr

Mi 30.04.14
Indonesien
Die Magie der grauen Steine

Priyana hatte wieder diesen Traum letzte Nacht. Er saß auf dem Gipfel des Borobudur, als die Buddhastatuen in ihren Stupas vom Tempelberg abhoben wie Ufos. Sie verschwanden in der Dunkelheit, nicht ohne zuvor einen gebündelten Lichtstrahl zurück auf die Erde zu schicken. Ein alter Mann bedeutete... mehr

Fr 08.11.13
Indonesien
Verneigung vor den Steinen

Zur richtigen Zeit Regen und eine gute Reisernte: Dies erflehen die Bewohner der Insel Lombok alljährlich bei einer großen Zeremonie. Und sie blicken dabei erwartungsvoll zum Vulkan Rinjani. Der 3.726 Meter hohe Rinjani gilt als heiliger Berg, auf ihm wohnen die Götter. Reis bedeutet für die... mehr

Fr 19.04.13
Indonesien
Ein Münchner im Himmel

Mit der Suite Nummer 81 hat es eine ganz besondere Bewandtnis. "Das Zimmer war acht Jahre lang das Zuhause von meiner Frau und mir", berichtet der Münchener Magnus Bauch. Er ist nicht nur einer der Weißwurstkönige Münchens und ein Hoflieferant für die Wiesn, sondern auch Tourismuspionier... mehr

Mo 02.05.11
Indonesien
Wo Gras unter Wasser wächst

Im Allgemeinen wird Lombok als die Schwesterinsel von Bali bezeichnet. Dabei haben die beiden Eilande kaum etwas miteinander zu tun und nur wenig Vergleichbares, was auch zu erklären ist: Zwischen Bali und Lombok liegen zwar nur rund 40 Kilometer, aber auch ein tiefer Meeresgraben und die... mehr

Mo 09.06.08
Indonesien
Bali: Zu Gast bei den Brahmanen

Tempelfeste gehören zu den Höhepunkten des Lebens auf Bali. „Selamat Datang – herzlich willkommen.“ Gus De, Nachfahre einer noblen Brahmanenfamilie, holt seine Gäste persönlich vom Flughafen ab. Das sei für ihn immer mächtig spannend, gesteht der junge Mann, denn er habe ja kein Hotel, sondern teile sein Haus einige Tage mit Fremden, die zu Freunden werden... mehr

Mo 03.03.08
Indonesien
Bali: Touristen willkommen

Jany-Michel Fourré, Chef des Matahari Beach Resort, mit Kindern des hauseigenen Kindergartens. Die Sonne steht schon tief. Unter der Felsklippe, auf der der Pura Pabean thront, liegt der blaugrüne Ozean im glitzernden Licht, begrenzt von schroffem Gestein und Stränden aus dunklem Lavasand und Kieseln. Auf der nahen Küstenstraße suchen Mopeds und Autos einen Parkplatz. Viele Frauen tragen... mehr

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager