Europa

Mo 04.04.16
Malta
Gozo: Wo die Malteser ausspannen

Das Fenster zum Meer, das Azure Window, ist das naturgewaltige Wahrzeichen Gozos.
Eine der Sehenswürdigkeiten in Gozos Hauptstadt Victoria: die Kathedrale
Die erste Begegnung mit Gozo, wenn die Fähre im Hafen von Mgarr anlegt Der Wind stürmt, die Wellen schlagen hoch, dem mächtigen Schiff macht es nicht viel aus. Sicher schiebt sich die Autofähre der Gozo Channel Line in den kleinen Hafen von Mgarr. Die Sonne empfängt uns – willkommen auf der kleinen Schwesterinsel von Malta! 20 Minuten dauert die Überfahrt, rund um die... mehr

Mo 04.04.16
Malta
Valletta: Verändertes Gesicht

Der neue Eingang für eine alte Stadt: Renzo Pianos Meisterwerk.
Die große Treppe stammt auch vom Stararchitekten Piano.
Einladend: Kaffeestube in der Altstadt Valletta, Maltas 450 Jahre alte Hauptstadt, überrascht Besucher mit einem Bauensemble des Architekten Renzo Piano. In Vorbereitung auf das Kulturhauptstadtjahr 2018 hat der Stararchitekt das einstige Stadttor durch zwei mächtige Betonquader ersetzt. Sie bilden den Eingang, hinter dem Piano eine... mehr

Mi 30.03.16
Deutschland
Frankfurt: Die Welt auf einem Fleck

Am Anfang ist alles Pracht. Nachdem der Frankfurter Hauptbahnhof am 18. August 1888 in Dienst geht, entsteht vor ihm ein elegantes Viertel. Die Kaiserstraße als zentrale Achse wird als breiter, prunkvoller Boulevard mit Bäumen angelegt. Pompöse Gründerzeithäuser mit Balkonen, Säulen, Erkern... mehr

Di 08.03.16
Kroatien
Neretva: Im grünen Schilflabyrinth

Nur Schiffe ohne Masten können die niedrige Brücke über die Neretva passieren.
Mit den traditionellen „Ladas“ geht es durch das Schilflabyrinth des Deltas. Rund 200 Kilometer strömt der längste Adriafluss, die Neretva, durch Bosnien und Herzegowina, bis sie sich bei Ploce in Kroatien in einem vielarmigen Delta im Meer verliert. Steindämme markieren dort die schiffbare Einfahrt, Fischerhütten und Boote säumen das pappelbestandene Ufer. Ab hier wird... mehr

Di 08.03.16
Portugal
Portugal: Gemeinsam statt einsam

Castelo Rodrigo ist eines von zwölf historischen Dörfern in Portugal.
Ana Berliner wohnt seit 2002 in Castelo Rodrigo. Schon von Weitem sind viele der historischen Dörfer Portugals an den hohen Türmen ihrer mittelalterlichen Burgen und Kirchen zu erkennen. Nicht ohne Grund wurden die so genannten „Aldeias Historicas“ früher auf Anhöhen und strategisch wichtigen Punkten entlang der Grenze zu Spanien errichtet. Nur... mehr

Di 08.03.16
Spanien
Menorca: Prähistorisches Erbe

Einsam in der Landschaft: die archäologische Stätte Naveta des Tudons Opfertisch? Stiersymbol? Altar oder Stützpfeiler längst eingestürzter Gebäude? Keiner weiß, was die „Taulas“ aus der Bronzezeit zu bedeuten haben. Wie bizarre Skulpturen stehen die steinernen Denkmäler in der Form eines riesigen T mitten in der Landschaft. Fest steht: Die Taulas von Menorca sind... mehr

Di 08.03.16
Ungarn
Balaton: Das richtige Ufer

Der Plattensee ist flach und erwärmt sich deshalb rasch. Bei keinem anderen See Europas ist es so wichtig wie beim Balaton – bei uns Plattensee genannt –, das richtige Ufer zu wählen. Denn das „Ungarische Meer“ hat zwei völlig unterschiedliche Uferzonen entlang seiner Ausdehnung von über 75 Kilometern. Demnach sind die Strände im Norden steiniger als im... mehr

Di 08.03.16
Estland
Nordestland: Eine Region putzt sich heraus

Vier stumme Gestalten sitzen im Gastraum der einzigen Raststätte auf der Autobahn E20 Richtung Narva. Auf einem Flachbildschirm schaut das Quartett, wie Truckerfahrer in einer amerikanischen TV-Serie ihre Riesengefährte durch Schnee und Eis lenken. Unsere Gruppe muss weiter, denn wir sind auf dem... mehr

Di 08.03.16
Luxemburg
Leckeres Großherzogtum

Place Guillaume II am Samstagmorgen: Im Schatten des Reiterstandbildes sind die Stände des Marktes aufgebaut. Luftgetrocknete Würste und Nougat aus Frankreich sind ebenso zu finden wie allerlei Gemüse aus der Region, das liebevoll zu kleinen Stillleben aufgebaut ist. Zwischen den Ständen herrscht... mehr

Di 08.03.16
Schottland
Isle of Skye: Wenn der Nebel sich lichtet

Wir kriechen im Schneckentempo über die Landstraße. Der Nebel ist so dicht, dass wir keine zwanzig Meter weit schauen können. Rechter Hand hat sich irgendwo das Meer versteckt, links der Gebirgszug. Wir sind mit dem Auto auf der A855 unterwegs, der Landstraße, die sich von der Inselhauptstadt... mehr

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2016 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager