Destinationen

Australien und Neuseeland bereiten Neustart vor

Bis deutsche Urlauber wieder die Oper in Sydney sehen werden, wird es noch etwas dauern

Bis deutsche Urlauber wieder die Oper in Sydney sehen werden, wird es noch etwas dauern. Foto: pixabay

Für viele Deutsche zählen Australien und Neuseeland zu den Traumzielen schlechthin. Und das wird noch ein paar Monate so bleiben. Denn die beiden Länder lassen vorerst keine Touristen ins Land. Eine Öffnungsperspektive mit einem konkreten Datum gibt es derzeit noch nicht. Experten gehen davon aus, ab dem zweiten Quartal die Einreisen wieder möglich sind.

Da sich Urlauber mit ihren Reiseplänen für Australien und Neuseeland lange im Voraus beschäftigen, haben die Länder sich einiges einfallen lassen, um die Reiseberater zu schulen. So hat Tourism Australia das Aussie-Specialist-Programm unter anderem mit interaktiven Schulungsmodulen und einem neuen Online-Training generalüberholt. 

Erster Australia Global Summit

Am 16. November findet erstmals der Australia Global Summit statt. Aussie Specialists können der Online-Community beitreten und kostenlos diverse Sessions der dreistündigen virtuellen Veranstaltung verfolgen. Anmeldungen sind hier möglich.

Bei Tourism New Zealand gibt es virtuelle Famtrips. Anmeldungen für die nächsten Online-Trips im November und Dezember sind über die Website des Fremdenverkehrsamtes möglich.

Wie sich die Fremdenverkehrsämter der beiden Länder und die Veranstalter auf den Neustart vorbereiten, lesen Sie in der neuen Ausgabe 41-42/2021 von touristik aktuell, die gerade erschienen ist.

Arne Hübner