Destinationen

Hongkong: Zuganschluss mit China

So soll die neue West Kowloon Station aussehen

So soll die neue West Kowloon Station aussehen. Modell: Discover Hongkong

Am 23. September eröffnet die letzte Teilstrecke des Express Rail Links zwischen dem Hongkonger Stadtteil Kowloon und den chinesischen Metropolen Guangzhou und Shenzhen. Damit verkürzt sich die Reisezeit auf der Schiene zwischen den Städten um mehr als die Hälfte. Von Hongkong nach Guangzhou braucht man künftig nur noch 48 Minuten.

Auch viele weitere Großstädte der Volksrepublik wie Peking und Shanghai sind damit für Zugreisende aus Hongkong direkt erreichbar. Insgesamt verbindet sich Hongkong mit dem Anschluss mit 44 Zielen im Fernverkehr sowie sechs weiteren im Umland. Ein neuer Bahnhof im Westen von Kowloon ist der Ausgangspunkt für den Express Rail Link. Es handelt sich um den größten unterirdischen Bahnhof der Welt.

Vor allem der Tourismussektor erhofft sich einen wirtschaftlichen Boom von dem Anschluss an das 25.000 Kilometer umfassende chinesische Streckennetz. So sollen beispielsweise Städtekombinationen neue internationale Zielgruppen ansprechen. Die Ticketkosten für eine Fahrt von Hongkong ins 2.300 Kilometer entfernte Peking betragen zirka 140 Euro.

 
Anzeige

Kommentar schreiben