Destinationen

Berlin: Die Stadt als Geschichtsbuch

Ab dem morgigen Freitag erinnert Berlin mit dem Ausstellungsprogramm „100 Jahre Revolution – Berlin 1918/19“ an die Novemberrevolution und das Ende des 1. Weltkriegs im Jahr 1918. In der ganzen Stadt sind historisch relevante Orte gekennzeichnet. Insgesamt können 250 Projekte und Ausstellungen, beispielsweise im Museum für Fotografie und in der Berlinischen Galerie, besucht werden. Auch die von Visit Berlin konzipierte Geschichts-App „About Berlin“ (kostenlos erhältlich für Apple- und Android-Geräte) widmet sich dem Themenschwerpunkt.

Einen Ausblick auf das nächste historische Jubiläum, den 30. Jahrestag des Mauerfalls im kommenden Jahr, gibt es ebenfalls ab sofort in der „About Berlin“-App. Wer sich zu den entsprechenden Standorten, beispielsweise dem ehemaligen Palast der Republik oder dem ehemaligen Internationalen Pressezentrum der DDR, begibt, kann über das Smartphone passendes historisches Bild- und Videomaterial abrufen.

Infos gibt es unter www.100jahrerevolution.berlin sowie unter www.visitBerlin.de/about-berlin.

 
Anzeige

Kommentar schreiben