Destinationen

Indien: Neue Hotels, mehr Flüge

Ein Schwerpunkt im Indien-Tourismus werden kulturelle Erlebnisreisen (im Bild Punjab) sein

Ein Schwerpunkt im Indien-Tourismus werden kulturelle Erlebnisreisen (im Bild Punjab) sein. Foto: 6224066/pixabay

Indien erwartet in den nächsten drei Jahren einen deutlichen Anstieg der Flugangebote. Dies gelte sowohl für internationale als auch für nationale Flüge, sagt Yogendra Tripathi, Sekretär im Tourismusministerium in Delhi, und verweist auf Ankündigungen diverser Airlines, ihre Kapazitäten aufzustocken oder neue Flugverbindungen aufzunehmen.

Für den Tourismus ergebe dies große Chancen, denn im Land selbst gebe es genügend Kapazitäten. Gerade im mittleren Hotelsegment sei in den vergangenen Jahren stark investiert worden. „Und auch im Luxusbereich wird sich etwas tun“, zeigt sich Tripathi überzeugt.

Für Reiseveranstalter und Reisebüros sei die Chance, ihr Indien-Geschäft auszubauen, auch aus einem anderen Grund sehr gut: „Wir sind ein politisch sehr stabiles Land. Und in Zeiten der Individualisierung bieten wir für viele Zielgruppen das passende Produkt“, verweist der Tourismusexperte auf Themen wie Öko- und Abenteuerurlaub, Yoga und Wellness, Wildlife- und Luxuserlebnisse sowie kulinarische Highlights und kulturelle Erlebnisreisen. 2018 reisten knapp elf Millionen Touristen nach Indien, rund 270.000 davon kamen aus Deutschland.

Kommentar schreiben