Destinationen

Deutschland: Die Rückkehr der Bettwanze

Krabbeltierchen auf dem Vormarsch: Die Bettwanze kehrt nach Deutschland zurück

Krabbeltierchen auf dem Vormarsch: Die Bettwanze kehrt nach Deutschland zurück. Foto: John-Reynolds/istockphoto

Die Bettwanze feiert hierzulande ein Comeback. Waren die kleinen Blutsauger in Deutschland bereits so gut wie ausgerottet, nisten sie sich nun wieder vermehrt in Hotel- und sonstigen Betten ein. Dies vermeldet das Umweltbundesamt in einer aktuellen Pressemitteilung.

Einer der Gründe für die Rückkehr der Schädlinge ist der wachsende Tourismus, denn auch die Krabbeltiere reisen gerne und machen es sich in den Koffern der Touristen gemütlich. Das Amt empfiehlt daher: Im Urlaubsland den Koffer so weit wie möglich vom Bett abstellen und geschlossen halten – und ihn zu Hause in der Dusche oder der Badewanne öffnen. So könne man die unliebsamen Mitbringsel am besten erkennen.

Die gute Nachricht: Bettwanzen übertragen keine Krankheiten und auch nicht jeder reagiert auf ihre Stiche. Bei vielen Betroffenen zeigen sich allerdings rote Pusteln und Quaddeln, die stark jucken können. Bettwanzen können nur durch professionelle Schädlingsbekämpfer entfernt werden.

 

Kommentar schreiben