Destinationen

Hongkong: Proteste halten an

In Hongkong kommt es derzeit fast täglich zu Streiks und Protesten, die teils gewaltsam niedergeschlagen werden. Hintergrund ist ein geplantes Auslieferungsabkommen der Regierung der chinesischen Sonderverwaltungszone mit der chinesischen Zentralregierung. Zu Beginn der Woche hatten fast 30.000 Menschen in Hongkong ihre Arbeit niedergelegt. Insbesondere im öffentlichen Nahverkehr sowie am Flughafen kam es zu erheblichen Beeinträchtigungen.

Das Auswärtige Amt in Berlin rät Reisenden, die Berichterstattung der lokalen Medien zu verfolgen, Demonstrationen und Menschenansammlungen weiträumig zu meiden und den Anweisungen der Sicherheitskräfte Folge zu leisten.

Anzeige

Kommentar schreiben