Destinationen

Europa-Park: Wasserwelt „Rulantica“ eröffnet

Ab sofort darf geplanscht werden: das Wellenbad in „Rulantica“

Ab sofort darf geplanscht werden: das Wellenbad in „Rulantica“. Foto: Europa-Park

Am vergangenen Donnerstag hat die neue Wasserwelt „Rulantica“ in Rust die ersten Gäste empfangen. Das Mega-Spaßbad gehört zum Europa-Park und bietet auf 32.600 Quadratmetern 25 Attraktionen in neun Themenbereichen. Ebenfalls in Betrieb genommen wurde das angeschlossene Vier-Sterne-Superior-Hotel Kronasar.

Spaßbad und Hotel sind jeweils im skandinavischen Stil errichtet. Das Innenleben der 20 Meter hohen, muschelförmigen Wasserhalle soll nordischen Landschaften nachempfunden sein, die Attraktionen haben Namen aus der nordischen Mythologie erhalten.

Besonders spektakulär sind einige der insgesamt 17 Rutschen gestaltet: Es gibt Reifenrutschen für die ganze Familie und Freefall-Rutschen für besonders Mutige. Ein Lazy River, ein Spielbereich für Kleinkinder und ein Wellenbad gehören ebenfalls zum Angebot. Ein Großteil der Attraktionen befindet sich in der Halle, es gibt aber auch einen beheizten Außenbereich.

Zum Angebot gehören zudem verschiedene Restaurants und extra buchbare Privatbereiche.

Tickets sind in der Regel nur über einen vorab erfolgten Online-Kauf erhältlich. Die Eintrittspreise sind nicht gerade günstig: Erwachsene zahlen 38,50 Euro für das Tagesticket, Kinder im Alter von vier bis elf Jahren 35,50 Euro. Für Kleinkinder ist der Eintritt frei. Das Abendticket (Eintritt ab 17 Uhr) ist um jeweils drei Euro vergünstigt. Für den Parkplatz kommen nochmals sieben Euro hinzu.

Der Park ist täglich (mit Ausnahme einiger Feiertage) von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Gäste der angeschlossenen Europa-Park-Hotels dürfen bereits ab 9 Uhr in den Wasserpark.

Alle Infos finden sich unter www.rulantica.de.

Kommentar schreiben