Destinationen

China: Legoland in Shanghai, Picasso in Peking

Wenn in China gebaut wird, dann richtig. Und so entsteht derzeit in Shanghai nicht nur ein neuer Legoland-Park, sondern natürlich der größte der Welt. Auf einer Fläche von etwa 80 Hektar soll der Freizeitpark bis zum Jahr 2022 eröffnen, die Attraktionen sollen auf Interaktion und Information ausgelegt sein. Die Gäste können im angeschlossenen Legoland-Hotel übernachten.

In Peking wiederum wird schon im kommenden Sommer ein Picasso-Museum an den Start gehen. Im Kunstbezirk 798 werden Werke des französischen Künstlers gemeinsam mit denen seines italienischen Vorbilds, des italienischen Bildhauers Alberto Giacometti, ausgestellt.

In Shenzhen im Südosten der Volksrepublik plant das Pariser Rodin-Museum innerhalb der kommenden drei Jahre einen Ableger.

Kommentar schreiben