Destinationen

Wien: Das Riesenrad dreht sich wieder

Die Fahrt im Riesenrad gehört zu einem Wien-Besuch dazu. Foto: Wikimedia

Die Fahrt im Riesenrad gehört zu einem Wien-Besuch dazu. Foto: Wikimedia

Wegen der Corona-Krise wurde Mitte März auch das Wiener Riesenrad zum ersten Mal seit 75 Jahren arbeitslos. Seit Pfingsten dreht sich das Wiener Wahrzeichen aber wieder. Bürgermeister Michael Ludwig hat das Fahrgeschäft im Prater gemeinsam mit Besitzerin Nora Lamac in Betrieb gesetzt. 

Für Ludwig ist das durchaus ein symbolischer Akt, denn auch die Wirtschaft und das Leben in der österreichischen Hauptstadt nehmen nun wieder Fahrt auf. In Wien sind laut Stadtrat Peter Hanke mehr als 116.000 Jobs mit dem Tourismus verbunden, die Wertschöpfung beträgt rund vier Milliarden Euro.
 

Anzeige