Destinationen

Stage Musicals: So sieht die Zukunft aus

„Wicked“ kommt als deutschsprachige Fassung im Frühjahr 2021 nach Hamburg

„Wicked“ kommt als deutschsprachige Fassung im Frühjahr 2021 nach Hamburg. Foto: Stage Entertainment

Corona macht auch vor der Unterhaltungsbranche nicht Halt: Seit dem 13. März ruht das Musical-Geschäft bei Stage. Behördliche Vorgaben haben den Spielbetrieb untersagt. In Hamburg sind alle Aufführungen bis 31. Oktober 2020 abgesagt. Die Premiere von „Mamma Mia“ in der Elbmetropole soll voraussichtlich im November stattfinden. Die Show wurde jedoch vom Stage Operettenhaus ins Stage Theater Neue Flora verlegt.

In Stuttgart sind Aufführungen nach aktuellem Stand bis zum 31. Oktober abgesagt. Dementsprechend verschiebt sich die Premiere von „Tina – Das Tina Turner Musical“ in Stuttgart voraussichtlich auf November 2021. In Berlin werden in diesem Jahr wohl keine Stage-Produktionen aufgeführt, daher wird es die Shows der Blue Man Group wohl auch erst wieder 2021 geben. Wann „Ich war noch niemals in New York“ als Tour-Produktion mit mehreren Standorten startet, ist ungewiss.

Trotz der Ungewissheiten und des Stillstands steckt das Unternehmen mitten in den Vorbereitungen für die Wiederaufnahmen einiger Stücke. So kommen die Hexen von Oz in einer Neuinszenierung des Stücks „Wicked“ ab Mai 2021 nach Hamburg. Die Aufführung ist für das Stage Theater Neue Flora geplant. (ah)