Destinationen

Kanaren: Einreise mit TMA-Test möglich

Von heute an können Kanaren-Urlauber neben einem PCR-Test auch mit einem molekularen Covid-Test einreisen, der in der Medizin als TMA-Test (Transcription Mediated Amplification) bekannt ist. Ein Antigen-Schnelltest ist weiterhin nicht erlaubt.

Einen der beiden Tests muss der Reisende frühestens 72 Stunden vor Anreise erledigen. Das Testergebnis kann nun auch auf Deutsch frühestens 48 Stunden vor Ankunft in das Gesundheitsformular Spain Travel Health (siehe hier) eingetragen werden. Wer auf Nummer sicher gehen will: Bei der Firma Centogene kann die Sprache in einem Button-down-Menü gewählt werden. Wichtig ist, dass auch die Ausweisnummer (für alle Formulare denselben Ausweis benutzen) im Testergebnis steht – bei Centogene ist hierfür ein Aufpreis zu zahlen.

Ist das Gesundheitsformular ausgefüllt, erhalten die Reisenden eine E-Mail mit einem QR-Code, den sie am Zielflughafen vorlegen müssen, um Zugang zum Terminal und zur Gepäckabholung zu bekommen. Der QR-Code muss ausgedruckt oder auf dem Mobiltelefon mit sich geführt werden.

Laut Spain Travel Health ist jedes Formular persönlich, nicht übertragbar und nur für die jeweilige Reise gültig. Jeder Fluggast ist dafür verantwortlich, dass die übermittelten Informationen richtig sind. Bei minderjährigen oder unterhaltsberechtigten/behinderten Einreisenden kann ein Vormund das Formular ausfüllen. Neu ist, dass Kinder bis sechs Jahren keinen Covid-Test mehr benötigen.