Destinationen

RKI: Grünes Licht für Tunesien, Marokko, Sri Lanka

Quarantänefreier Urlaub – das ist in Marokko bald wieder möglich. Auch für Tunesien und Sri Lanka hat das RKI Entwarnung gegeben

Quarantänefreier Urlaub – das ist in Marokko bald wieder möglich. Auch für Tunesien und Sri Lanka hat das RKI Entwarnung gegeben. Foto: pixabay

Gute Nachrichten für Nordafrika-Fans: Das Robert Koch-Institut (RKI) hat die beiden Länder Marokko und Tunesien vollständig von der Liste der Hochrisikogebiete gestrichen. Ab 16. Oktober können vollständig geimpfte Urlauber zudem ohne PCR-Test einreisen. Darüber hinaus hat das RKI mit Sri Lanka ein weiteres wichtiges Winter-Reiseziel von der Liste der Hochrisikogebiete gestrichen.

Auch Algerien und Fiji sind nun wieder ohne Quarantänepflicht bei Rückkehr möglich. Fiji öffnet die Grenzen für Urlauber am 1. Dezember.

Die neuen Hochrisikogebiete sind zum Glück für die Branche nicht von erheblicher touristischer Relevanz: Gabun und der Doppelstaat Sao Tome und Principe.