Destinationen

Thailand plant Einreisegebühr

Thailand will die Einführung einer Einreisegebühr noch in der ersten Jahreshälfte umsetzen. Ab April dieses Jahres sollen Touristen bei ihrer Ankunft eine Gebühr in Höhe von 300 Baht, umgerechnet knapp acht Euro, zahlen. 

Medienberichten zufolge sollen durch die sogenannte Tourist Arrival Fee vor allem Projekte für nachhaltigen und hochwertigen Tourismus gefördert werden. Darüber hinaus sollen mit dem Geld auch Unfallversicherungen von Touristen gezahlt werden, die die Kosten nicht selbst tragen könnten, meldet unter anderem der "Spiegel". 

Die Einführung einer solchen Gebühr war schon vor einiger Zeit geplant, war jedoch im Zuge der Corona-Pandemie mehrfach verschoben worden. Die Gebühr soll in den Flugtickets eingepreist werden.