Destinationen

China verkürzt Quarantäne nach Einreise

China lockert die strengen Corona-Einreisebedingungen – allerdings nur leicht. Reisende, die aus dem Ausland kommen, müssen statt bis zu 21 Tagen nur noch zehn Tage in Quarantäne. Das berichtet tagesschau.de. Die ersten sieben Tage müssen in einem Hotel, drei weitere zu Hause verbracht werden. 

Seit März 2020 hatte China seine Grenzen fast vollständig geschlossen. Bereits seit April hatten einige Städte die Quarantäne verkürzt, unter anderem Peking. 

Noch immer ist es sehr schwer, nach China zu reisen. Es gibt nur wenige internationale Flugverbindungen, die oftmals kurzfristig gestrichen werden, berichtet tagesschau.de. 

Chinas „Null-Covid-Strategie“ mit der strikte Corona-Maßnahmen einhergehen stellt eine große wirtschaftliche Belastung dar. Ausländische Handelskammern fordern seit Monaten Lockerungen, heißt es bei tagesschau.de. Auch der Sektor Geschäftsreisen leidet stark unter den Einschränkungen.