Hotels

Rocco Forte: Größeres Angebot in Italien

Die Luxuskette Rocco Forte investiert sechs Millionen Euro in die Masseria Torre Maiza in Apulien

Die Luxuskette Rocco Forte investiert sechs Millionen Euro in die Masseria Torre Maiza in Apulien. Foto: Rocco Forte

Zum kommenden Jahr wird die Luxuskette Rocco Forte ihr Angebot in Italien verfeinern. Neu dabei ist ein Landgut, eine Masseria, im süditalienischen Apulien. Die Fünf-Sterne-Masseria Torre Maizza liegt inmitten von Olivenhainen und einem Neun-Loch-Golfplatz und wird den Winter über für sechs Millionen Euro aufgewertet. Ab Mai 2019 wird die Masseria aus dem 16. Jahrhundert dann über 40 Zimmer, ein Restaurant, einen Pool, einen Fitness-Bereich, Tagungsmöglichkeiten und eine Bar auf der Dachterrasse verfügen. Ein Zugang zu einem privaten Strandclub rundet das Angebot ab. Die Flughäfen Brindisi und Bari liegen jeweils 50 Kilometer entfernt.

Darüber hinaus will Rocco Forte noch ein zweites Hotel in der Hauptstadt Rom eröffnen, wo die Kette bisher das Hotel de Russie in der Nähe der Spanischen Treppe führt. Zum Portfolio in Italien gehören außerdem das Hotel Savoy in Florenz und das Verdura Resort auf Sizilien.

 

 
Anzeige

Kommentar schreiben