Kreuzfahrten

Hapag-Lloyd Cruises: Karl Pojer geht von Bord

Karl Pojer übergibt die Hapag-Lloyd-Führung zum Jahresende. Foto: Hapag-Lloyd Cruises

Karl Pojer übergibt die Hapag-Lloyd-Führung zum Jahresende. Foto: Hapag-Lloyd Cruises

Ein großer Touristiker geht von Bord: Karl Pojer übergibt zum Jahresende die Unternehmensführung von Hapag-Lloyd Cruises an die Geschäftsleitung von TUI Cruises. Das operative Geschäft der Luxusmarke verantwortet künftig Julian Pfitzner als CEO von Hapag-Lloyd Cruises. Pfitzner verantwortete in den vergangenen Jahren die Europa 2 und das Marketing der Reederei.

Als letzte große Aufgabe hatte Pojer Hapag-Lloyd Cruises in das Joint-Venture TUI Cruises eingebracht. „Ich habe diesen Weg aktiv und intensiv begleitet und gestaltet. Nun ist es der richtige Zeitpunkt, die Aufgaben und den weiteren Weg an die neue Führung zu übergeben“, sagte Pojer zum Abschied.

Der 65-Jährige blickt auf eine erfolgreiche Karriere im Tourismus zurück, in der er unter anderem zum Hotelier des Jahres und als Seatrade European personality of the year ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus ist er Chairman des Leadership Councils von Clia Deutschland, dem Branchenverband der deutschen Kreuzfahrtindustrie

Seit 1996 war Pojer in unterschiedlichen leitenden Positionen im TUI-Konzern tätig, unter anderem beim Robinson Club, als Bereichsvorstand für TUI Hotels & Resorts und seit 2013 als Geschäftsführer von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten. Vor seinem Einstieg in Hannover war er unter anderem für Kempinski und Sheraton tätig.

Sebastian Ebel, Vorstandsmitglied der TUI AG, verabschiedet den beliebten Touristiker mit den Worten: „Wir danken Karl Pojer für die langjährigen herausragenden Leistungen für den Konzern und vor allem auch seine besonderen Verdienste bei Hapag-Lloyd Cruises. Der gesamte Vorstand der TUI Group wünscht ihm alles Gute und weiterhin viel Erfolg für seine Zukunft.“

Sylvia Raschke