Kreuzfahrten

Star Clippers segelt nach Borneo

Eine Besonderheit bei Star Clippers: Die Passagiere dürfen im Klüvernetz ein Sonnenbad nehmen. Die Crew posiert bei Foto-Touren mit dem Tenderboot.

Eine Besonderheit bei Star Clippers: Die Passagiere dürfen im Klüvernetz ein Sonnenbad nehmen. Die Crew posiert bei Foto-Touren mit dem Tenderboot. Foto: ck

Bali, Brunei und künftig auch Borneo: Die Reederei Star Clippers erweitert ihr Angebot in Südostasien. Im Programm mit Segelreisen bis zum Frühjahr 2020 finden sich außerdem Karibik-Routen mit etablierten Winterzielen wie die Britischen Jungferninseln und St. Barts. In den Sommermonaten sind die Großsegler auf 16 Mittelmeer-Routen unterwegs. Highlights hier sind die Amalfiküste, Kroatien, die griechischen Inseln und die Cote d’Azur. Die Mittelmeer-Reisen des Viermasters Star Flyer und des Fünfmasters Royal Clipper führen auch zu Top-Events wie dem Formel-1-Rennen in Monaco oder den Filmfestspielen in Cannes.

Als „Segelkreuzfahrt pur“ mit zehn aufeinanderfolgenden Seetagen bezeichnet Reeder Mikael Krafft die insgesamt 17-tägige Atlantik-Überquerung seines bislang größten Schiffes: Die Royal Clipper nimmt von Lissabon aus Kurs auf Teneriffa und macht dann erst wieder Halt auf Barbados.

Anzeige

Kommentar schreiben