Kreuzfahrten

Croisi Europe: Mehr Kapazität für 2019

Das Küstenkreuzfahrtschiff La Belle de L´Adriatique – hier vor Korcula in Kroatien – läuft 2019 auch Albanien an

Das Küstenkreuzfahrtschiff La Belle de L´Adriatique – hier vor Korcula in Kroatien – läuft 2019 auch Albanien an. Foto: Croisi Europe 

Die französische Reederei Croisi Europe hat ihren Katalog mit Fluss- und Küstenkreuzfahrten für 2019 herausgebracht. Neues Ziel ist Albanien – allerdings nur bei einer einzigen Dubrovnik-Abfahrt im März. Exklusive Reisen in Afrika und Asien finden sich erneut im Programm, das Angebot auf Europas Flüssen wurde aufgestockt. 

„Für die kommende Saison haben wir unser Programm weiter ausgebaut und können unter anderem auf Elbe und Loire erheblich mehr Kapazitäten anbieten“, wirbt Thomas Götten, Geschäftsführer des Croisi-Generalagenten Anton Götten Reisen. Und: „Durch die Optimierung der Zeitpläne konnten wir auch die Liegezeiten an etlichen Häfen verbessern, so dass unsere Gäste mehr Zeit vor Ort haben.“

In Portugal stellt Croisi im April ein neues Schiff in Dienst: Die Amalia Rodrigues wird bis Oktober sechstägige Kreuzfahrten auf dem Douro unternehmen. Diese sind auch als achttägige Kombinationsreise mit Städtetrips nach Lissabon und Coimbra buchbar.
 
Im südlichen Afrika kombiniert Croisi exklusive Kreuzfahrten der African Dream auf dem Lake Kariba mit Safaris an Land zu neuntägigen Reisen. Diese führen nach Namibia, Simbabwe sowie Botswana und sind laut Veranstalter Götten stark nachgefragt.

Für 2019 wurde die Route optimiert: Nach einer Übernachtung in St. Johannesburg mit Vorprogramm verbringen die Gäste zunächst drei Tage in einer Lodge in Namibia, bevor sie für drei Nächte auf der African Dream einchecken. Am Ende der Reise, die auf 16 Personen ausgelegt ist und das ganze Jahr über angeboten wird, steht ein Übernachtaufenthalt an den Victoria-Wasserfällen.

Croisi Europe bereedert über 45 Flussschiffe und ein Küstenkreuzfahrtschiff.

Anzeige

Kommentar schreiben