Kreuzfahrten

Regent erhält weiteren Neubau

Nach Oceania Cruises bekommt nun auch die zweite Tochter von Norwegian Cruise Line Holdings, Regent Seven Seas Cruises, weitere Kapazität. 2023 soll ein Schwesterschiff der 2016 getauften Seven Seas Explorer und der für 2020 bestellten Seven Seas Splendor in Dienst gehen. Die Suiten-Schiffe sind auf je 750 Passagiere ausgelegt.

Zuvor hatte die NCL Group bei der Fincantieri-Werft bereits zwei Schiffe der neuen Allura-Klasse für jeweils 1.200 Passagiere bestellt (siehe hier). Diese sollen in den Jahren 2022 und 2025 ausgeliefert werden.

 
Anzeige

Kommentar schreiben