Kreuzfahrten

Hapag-Lloyd: Keine Änderung bei Provisionen

Carsten Sühring möchte die Konditionen für den Vertrieb beibehalten

Carsten Sühring möchte die Konditionen für den Vertrieb beibehalten. Foto: Hapag-Llloyd Cruises

Der Flottenausbau von Hapag-Lloyd Cruises hat vorerst keine Auswirkungen auf die Umsatzstaffeln. Dies gab Vertriebschef Carsten Sühring am Dienstagabend bei der Verleihung der Fairplay Awards der Kreuzfahrt-Initiative (KI) in Hamburg bekannt. „Wir haben entschieden, die Konditionen trotz 30-prozentigem Kapazitätszuwachs durch unsere drei neuen Expeditionsschiffe so beizubehalten“, so der Manager. Damit untermauert die Reederei ihren buchstäblich ausgezeichneten Stand bei den Vertriebspartnern: Die Mitglieder der KI hatten Hapag-Lloyd Cruises bei der Veranstaltung mit gleich zwei Awards bedacht: zum einen für Verlässlichkeit, zum anderen in der Kategorie „Vertriebsunterstützung und Konditionen“ (siehe hier).

Anzeige

Kommentar schreiben