Kreuzfahrten

Kreuzfahrt-Vertrieb mit Fairplay Awards ausgezeichnet

Die Gewinner (von links): Marius Griego (Arosa), Astrid Reifferscheid und Carsten Sühring (beide Hapag-Lloyd Cruises), sowie Guido Laukamp und Christian Kaatz (beide Nicko Cruises)

Die Gewinner (von links): Marius Griego (Arosa), Astrid Reifferscheid und Carsten Sühring (beide Hapag-Lloyd Cruises), sowie Guido Laukamp und Christian Kaatz (beide Nicko Cruises). Foto: ck

Arosa, Nicko Cruises und Hapag-Lloyd Cruises sind mit dem Fairplay Award der Kreuzfahrt-Initiative (KI) ausgezeichnet worden. Die Vertriebsallianz würdigte damit die faire und partnerschaftliche Zusammenarbeit der drei Anbieter. Verliehen wurden die Preise am Dienstagabend in Hamburg.

Hapag-Lloyd Cruises wurde von den Mitgliedern der KI gleich doppelt prämiert: zum einen für Verlässlichkeit, zum anderen in der Kategorie „Vertriebsunterstützung und Konditionen“. Der Flussreiseanbieter Arosa erhielt den Preis in der Kategorie „Gruppen“. Damit honorierte die KI die Abwicklung und Flexibilität der Rostocker Reederei in einem für beide Parteien „wichtigen Segment“, wie es unisono hieß. Als dritter Award-Gewinner erhielt Nicko Cruises den Preis für die beste Innovation: das 2018 in Dienst gestellte Flusskreuzfahrtschiff Nicko Vision, das die Strukturen klassischer Flusskreuzfahrtschiffe aufbricht und dem Vertrieb so die Ansprache neuer Zielgruppen ermögliche, hieß es in der Laudatio.

Mehr zur Verleihung der Fairplay Awards und Neuerungen bei der KI lesen Sie kommende Woche in der Ausgabe 04/2019 von touristik aktuell.

Anzeige

Kommentar schreiben