Kreuzfahrten

NCL: Start für Upgrade-Modell „Free at Sea“

Ab sofort gilt bei Norwegian Cruise Line (NCL) das neue Upgrade-Modell „Free at Sea“. Es ersetzt, wie berichtet, die „Premium-All-inclusive“-Regelung. Künftig können Kunden zwei der folgenden fünf Inklusive-Pakete zu einem Pauschalpreis, der sich nach der Reisedauer richtet, hinzu buchen: ein Getränkepaket, ein Package für die Spezialitäten-Restaurants, ein Internet-Paket, ein Landausflugspaket mit einem Guthaben von 50 US-Dollar pro Kabine und Hafen oder die Option, dass Freunde und Familie von zwei Vollzahlern nur die Steuern zahlen. Letzteres gilt ab dem dritten Mitreisenden in derselben Kabine auf ausgewählten Reisen.

Das Upgrade kostet zum Beispiel bei einer siebentägigen Kreuzfahrt 99 Euro. In Suiten, Kabinen im Bereich The Haven sowie in den Concierge-Kategorien an Bord der Norwegian Joy sind alle Komponenten bereits inkludiert. Auf das Upgrade erhalten Reisebüros Provision.
Zu Free at Sea schult NCL bei der aktuellen Roadshow im April und Mai. Zudem finden Reisebüros im Agenturbereich der Reederei-Website (siehe hier) weiterführende Informationen wie CRS-Buchungsanleitungen sowie Banner zum Download für eigene Marketing-Aktivitäten.

Kommentar schreiben