Kreuzfahrten

Polar Kreuzfahrten ist insolvent

Für die geplanten Reisen von Polar Kreuzfahrten werden nach Unternehmensangaben derzeit Lösungen erarbeitet

Für die geplanten Reisen von Polar Kreuzfahrten werden nach Unternehmensangaben derzeit Lösungen erarbeitet. Foto: Philipp Tschabold

Der Expeditionsreiseanbieter Polar Kreuzfahrten ist zahlungsunfähig. Dies teilt das Unternehmen aus Neustadt auf seiner Internet-Seite mit. Dort heißt es: „Aufgrund erheblicher widriger Umstände bei den von uns in der Arktis und Antarktis eingesetzten Schiffen blieb der Fietz GmbH leider keine andere Wahl als Insolvenz anzumelden.“

Gemeinsam mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter und den Reedereien erarbeite man derzeit eine Lösung, wie Kunden ihre Reise dennoch antreten könnten. Für die Reisen des Schiffes Quest gebe es bereits „ein gutes Ergebnis“, über das die Kunden informiert worden seien. Mit der Reederei Ice Tramp (Balto & Togo) stünden die Verhandlungen „kurz vor dem Abschluss“, teilt Polar Kreuzfahrten mit. Über diese Lösungen würden in den nächsten Tagen alle Kunden informiert. Für weitere Informationen war das Unternehmen bislang nicht zu erreichen.

Kommentar schreiben