Kreuzfahrten

Costa gibt Namen des nächsten Neubaus bekannt

Auf der finnischen Werft Meyer Turku Oy hat der Bau des zweiten Flüssigerdgas-Schiffes für Costa Crociere begonnen. Anlässlich des ersten Stahlschnitts gab die Reederei den Namen des Neubaus bekannt: Costa Toscana.

Das neue Flottenmitglied soll 2021 fertiggestellt werden und ebenso wie das Schwesterschiff Costa Smeralda, das im Oktober dieses Jahres in Dienst geht, über rund 2.600 Kabinen verfügen und bei maximaler Auslastung 6.522 Passagiere fassen. Die Routen der Costa Toscana für die Premierensaison 2021 will die Reederei in den kommenden Monaten bekanntgeben.

Wie Costa betont, werden beide Schiffe im Hafen und auf See mit LNG, verflüssigtem Erdgas, betrieben.

Kommentar schreiben