Kreuzfahrten

Plantours: Die Hamburg wird zum TV-Schiff

Bereits im September beginnen die ARD-Dreharbeiten an Bord der Hamburg

Bereits im September beginnen die ARD-Dreharbeiten an Bord der Hamburg. Foto: Plantours

TV-Coup für Plantours: Der Bremer Kreuzfahrtveranstalter hat einen Vertrag mit der ARD über 50 Folgen der Serie „Verrückt nach Meer“ geschlossen. Die Dreharbeiten an Bord der Hamburg starten bereits im September. Bis Januar 2020 wird im Monatsrhythmus produziert – bei Reisen auf den Großen Seen, in der Karibik, entlang der brasilianischen Küste und in der Antarktis.

Plantours-Geschäftsführer Oliver Steuber freut sich über die große TV-Rolle für das kleine Kreuzfahrtschiff: „Für das sehr besondere Routing der Hamburg wurden wir bereits mehrfach ausgezeichnet, jetzt nehmen wir sogar Kurs auf deutsche Wohnzimmer.“

Wie Plantours ankündigt, sollen auch Reisebüros in die Fernsehserie eingebunden werden: Geplant sei, Reisebüro-Mitarbeitern die Chance zu bieten, als Statisten vor der Kamera mitzuwirken. Details zur Bewerbung stehen noch nicht fest. Die ersten Folgen von Verrückt nach Meer mit der Hamburg sollen ab Frühjahr 2020 ausgestrahlt werden.

Kommentar schreiben